Qatar Airways bringt weiterhin tausende Urlauber nach Hause

Zahlreiche Rückführungs-Flüge pro Tag sowie Charterflüge aus aller Welt nach Berlin, München und Frankfurt plus vier wöchentliche Flüge nach Wien

Qatar Airways arbeitet weiterhin eng mit der deutschen Bundesregierung zusammen, um im Ausland gestrandete Deutsche sicher nach Hause zu bringen. Dabei erweitert die Airline ihr reguläres Programm um zahlreiche Charterflüge, um so vielen Menschen wie möglich eine Option für die Rückreise offenzuhalten.

So sind bislang 1.200 gestrandete Deutsche mithilfe von Charterflügen aus Thailand, Bali und den Malediven heimgekehrt. Weitere Charterflüge aus Kambodscha, Nepal und den Philippinen wurden in Zusammenarbeit mit dem Auswärtigen Amt organisiert, um rund 2.600 Passagiere abzuholen. Darüber hinaus sind Charterflüge für weitere 1.900 Passagiere geplant. Außerdem werden Vorkehrungen für Urlauber in Neuseeland und zahlreichen weiteren Destinationen getroffen. Von Wien aus wurden ebenso in Zusammenarbeit mit den ansässigen Botschaften Passagiere aus Australien und Neuseeland unterstützt, die am Sonntag heimkehren werden.

Qatar Airways Group Chief Executive Akbar Al Baker sagte dazu: „Wir sind uns bewusst, dass in dieser herausfordernden Zeit viele Menschen in erster Linie heim möchten. Mit unseren 130 täglichen Flügen in mehr als 65 Städte weltweit scheuen wir keine Mühen, einen Schritt weiter zu gehen, um unsere Passagiere nach Hause zu bringen. Darüber hinaus arbeiten wir weiterhin eng mit Botschaften und Regierungen auf der ganzen Welt zusammen, und wo immer möglich, nehmen wir Flüge wieder auf oder fügen bei Bedarf weitere hinzu.“

Hans-Udo Muzel, der Botschafter Deutschlands im Staat Qatar, fand für das Engagement der Airline deutliche Worte: „Wir sind Qatar Airways sehr dankbar für die Bemühungen zur Rückführung deutscher Staatsbürger. Ich möchte Seiner Exzellenz Herrn Akbar Al Baker persönlich für die Unterstützung danken, die er und sein engagiertes Team geleistet haben, um Flüge von verschiedenen asiatischen Zielen nach Frankfurt, Berlin und München sicherzustellen, damit zahlreiche Familien wieder daheim zusammenfinden können.“

Trotz der Einreise-Beschränkungen, die in Deutschland und Österreich seit Mitte März 2020 herrschen, hält Qatar Airways folgende Verbindungen nach wie vor aufrecht:

  • Bis zu drei tägliche Flüge nach Frankfurt (Airbus A350-900 und Boeing 777-300ER)
  • Ein täglicher Flug nach München (Boeing 777-300ER)
  • Vier wöchentliche Flüge nach Berlin-Tegel (Airbus A350-1000)
  • Vier wöchentliche Flüge nach Wien (Airbus A350-900)

Als Fluggesellschaft gewährleistet Qatar Airways höchstmögliche Hygienestandards, zu denen eine regelmäßige Desinfektion der Flugzeuge, intensive Schulungen des Personals sowie die Verwendung von Reinigungsprodukten gehören, die von der International Air Transport Association (IATA) und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfohlen werden.

Darüber hinaus sind die Flugzeuge von Qatar Airways mit modernsten Luftfiltersystemen ausgestattet, deren HEPA-Filter in Industriegröße 99,97 Prozent der viralen und bakteriellen Verunreinigungen aus der zirkulierenden Luft entfernen und so den wirksamsten Schutz vor Infektionen bieten. Die Decken sowie alle weiteren Textilien an Bord der Fluggesellschaft werden bei antimikrobiellen Temperaturen gewaschen, getrocknet und gebügelt, während die Headsets nach jedem Flug von ihren Schaumstoff-Aufsätzen getrennt und strengstens desinfiziert werden. Diese Gegenstände werden dann von Mitarbeitern, die hygienische Einweghandschuhe tragen, in Einzelverpackungen versiegelt.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in News von admin2. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.