Temporäre Unterkunft für Asylwerber

apn1570

Die Flughafen Wien AG richtet in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Inneres (BMI) und dem Roten Kreuz eine temporäre Unterkunft für Asylwerber ein. In der eigens dafür adaptierten Gerätehalle Nord/Ost werden rund 230 Asylsuchende, vor allem obdachlose Familien und Frauen mit Kindern, Unterkunft erhalten. Ab Montag, 17. August werden die ersten eintreffenden Menschen erwartet, bis Ende Oktober 2015 wird die Einrichtung zur Verfügung stehen. Betreut wird das Quartier vom Roten Kreuz, der Flughafen Wien stellt die Gebäudeinfrastruktur und Einrichtung bereit und wird mit Sozialleistungen, wie Deutschkursen, unterstützen.

Mit der Einrichtung der temporären Unterkunft möchte die Flughafen Wien AG einen humanitären Beitrag leisten und gesellschaftliche Verantwortung wahrnehmen. Für die Zeit von 17. August 2015 bis Ende Oktober 2015 stellt der Flughafen Wien die Gerätehalle Nord/Ost zur Verfügung, die entsprechenden Einrichtungsarbeiten mit Schlafkojen und Sanitäreinrichtungen werden gerade durchgeführt. Rund 230 Menschen, vorrangig obdachlose Familien und Frauen mit Kindern, werden dort Unterkunft finden. Der laufende Flughafenbetrieb ist dadurch nicht beeinträchtigt.

Die Betreuung und Versorgung der Personen wird vom Roten Kreuz Niederösterreich übernommen. In Abstimmung mit dem Roten Kreuz wird der Flughafen Wien den Menschen während ihres Aufenthalts soziale Aktivitäten anbieten. So sind beispielsweise Deutschkurse und karitative Aktionen geplant. Spenden- und Unterstützungsaktionen werden über das Rote Kreuz koordiniert.

Leserhinweis: Für Unterstützungsanfragen und karitative Angebote werden Interessierte ersucht, sich an das Rote Kreuz, Bezirksstelle Schwechat, Tel.: 059 1447 7000, E-Mail: schwechat@n.roteskreuz.at zu wenden.