WIZZ Air fliegt ab Salzburg!

WIZZ Air kündigt neue Strecken ab Salzburg an / Salzburg wird zweiter Airport im
österreichischen WIZZ Air Streckennetz / Positives Zeichen in COVID 19 Zeiten /
Ab 14,99 €** mit WIZZ Air fliegen

(4.von links) Christopher Losmann, Flughafenprokurist und Head of Aviation & Sales, daneben József Váradi, CEO of Wizz Air Group und Flughafenchefin Bettina Ganghofer mit dem WIZZ-Team

WIZZ Air ist in Mittel- und Osteuropa überall als „grünste“ Airline* mit günstigen Tarifen und
tollen Destinationen bekannt. Heute, am 29. Mai 2020, gab es im amadeus terminal 2 Anlass zum Feiern. Als besonderen Gast zur heutigen Pressekonferenz konnte Flughafen
Geschäftsführerin Bettina Ganghofer den CEO der WIZZ Air, József Váradi, in Salzburg
begrüßen. “WIZZ Air kommt nach Salzburg und das in diesen sehr schwierigen Zeiten! Dies ist nicht nur ein sehr wichtiges Signal für uns und den Markt, sondern unterstreicht auch den Wert dieser Region. Wir hatten immer eine große Nachfrage nach direkten Verbindungen nach Osteuropa, die wir jetzt mit WIZZ Air anbieten können,“ freut sich Bettina Ganghofer. „Ich bin von ganzem Herzen davon überzeugt, dass alle Ziele von unserem Markt gut angenommen werden,“ so Ganghofer weiter.

Ab dem kommenden Juli können Passagiere des Salzburger Flughafens Destinationen wie
Larnaca, Kiew, Bukarest, Belgrad, Tuzla und Skopje erreichen. Die Flugpreise zu diesen
Destinationen sind unschlagbar, die Tickets für diese Ziele können ab einem Preis von
€ 14,99** auf wizzair.com und in der mobilen App der Fluggesellschaft gebucht werden.
Mit den neuen Strecken ab Salzburg untermauert Wizz Air das langfristige Engagement der Fluggesellschaft in Österreich. Alleine in den letzten zwei Jahren hat die Airline mehr als 3 Millionen Passagiere in Österreich befördert und auch tatkräftig beweisen, dass ein guter
Ticketpreis zu tollen Destinationen am Markt viele dankbare Abnehmer findet. Aufbauend auf diesem Erfolg und auch auf Grund der wachsenden Nachfrage am Markt, hat WIZZ Air
Salzburg zu seinem stetig wachsenden Streckennetz hinzugefügt.

Durch dieses Angebot der Fluggesellschaft können Passagiere aus der Region zu
erschwinglichen Preisen ab dem kommenden Sommer neue Reiseziele entdecken. „Es freut mich sehr, dass es jetzt zum Markteintritt von WIZZ am Salzburger Flughafen gekommen ist. Das ist ein wichtiges und deutliches Zeichen für das gesamte Bundesland Salzburg und die angrenzenden Regionen. Nicht nur der Tourismus wartet schon sehnsüchtig auf die Rückkehr der Gäste, auch die Wirtschaft und die Industrie freuen neue Verkehrsstrecken besonders. Mit diesen Flugverbindungen können nicht nur Touristen und Geschäftspartner schnell nach Salzburg reisen, sondern vor allem Firmensitze in anderen Ländern werden so mit Salzburg verbunden. WIZZ ist gerade in der jetzigen Corona-Krise ein starker Lichtblick für einen der wichtigsten Leitbetriebe in unserem Bundesland. Nach den Corona-bedingten Rückgängen an Passagieren und Destinationen kommen diese neuen Strecken genau zum richtigen Zeitpunkt und helfen dem Salzburger Flughafen bei der schrittweisen Rückkehr in Richtung Normalität,“
so Landeshauptmann Stellvertreter und Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Christian Stöckl.

WIZZ AIR’S NEUE ROUTEN VON SALZBURG

Salzburg – Belgrad Mittwoch, Sonntag 1. Juli 2020 24,99 €
Salzburg – Kiew Mittwoch, Sonntag 1. Juli 2020 19,99 €
Salzburg – Skopje Mittwoch, Sonntag 1. Juli 2020 19,99 €
Salzburg – Bukarest Donnerstag, Sonntag 2. Juli 2020 19,99 €
Salzburg – Tuzla Donnerstag, Sonntag 2. Juli 2020 14,99 €
Salzburg – Larnaca Dienstag Samstag 4. Juli 2020 19,99 €

Durch die neuen Ziele von WIZZ Air werden jährlich mehr als 200.000 Sitzplätze am Salzburger Markt angeboten. Die Auswahl fiel auf Städte, die aktuell nicht ab Salzburg angeboten werden. Das bedeutet für Salzburg qualitativ hochwertige Reisemöglichkeiten und Ziele zu Low Fare Preisen. Profitieren wird vor allem der Tourismus, sowohl in Salzburg als auch in den Zieldestinationen.

Bei der heutigen Pressekonferenz in Salzburg sagte József Váradi ,CEO der Wizz Air Group : *
„Die heutige Ankündigung untermauert unser langfristiges Engagement für Österreich.
Ich freue mich sehr, die Aufnahme von Salzburg in unser Streckennetz nur drei Wochen nach der Aufnahme neuer Strecken in unser Wiener Netz bekannt zu geben. WIZZ Air widmet sich der Entwicklung der Präsenz der Fluggesellschaft in Österreich und bietet jetzt auch von Salzburg günstigere Reisemöglichkeiten. Unsere verstärkten Gesundheits- und
Sicherheitsprotokolle stellen die größtmöglichen Hygieneverhältnisse auf Europas grünster
Airline sicher. Ich bin zuversichtlich, dass WIZZ Air´s extrem günstige Tarife und das
hervorragende Streckennetz zum Hochfahren des Tourismus in Salzburg und im übrigen
Österreich beitragen werden.“
Die Flugzeuge der Wizz Air Flotte haben ein Durchschnittsalter von rund 5,4 Jahren und
bestehen aus den mondernsten und nachhaltigsten Flugzeugtypen der Airbus A320- und Airbus A320neo-Familie. Die Kohlendioxidemissionen von Wizz Air waren im Geschäftsjahr 2019 mit am niedrigsten unter den europäischen Fluggesellschaften (57,2 g / km / Passagier). Bis 2030 wird die ungarische Low Fare Airline mit Hilfe der 268 bestellten Flugzeugen der hochmodernen Airbus A320neo-Familie ihren ökologischen Fußabdruck für jeden Passagier um 30% reduzieren können.

Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf freut sich gemeinsam mit József Váradi, CEO of Wizz Air Group (Mitte) und Flughafengeschäftsführerin Bettina Ganghofer über die neue Partnerschaft. Unterstützt wurden sie von zwei WIZZAir-Flugbegleiterinnen.

COVID 19 hat das Reisen verändert. Die heutige Ankündigung fällt in eine Zeit verbesserter
Hygienemaßnahmen, um die Gesundheit und Sicherheit von Kunden und Besatzung während des Fluges zu gewährleisten. Im Rahmen dieser neuen Vorgaben müssen sowohl das Kabinenpersonal als auch die Passagiere während des gesamten Fluges Gesichtsmasken tragen, das Kabinenpersonal zusätzlich auch Handschuhe. Die Flugzeuge von Wizz Air werden nach einem strengen Reinigungsplan regelmäßig einer antiviralen Desinfektion unterzogen. Beim Betreten des Flugzeuges werden jedem Passagier Desinfektionstücher ausgehändigt, Bordmagazine wurden aus dem Flugzeug entfernt und für alle Einkäufe an Bord wird eine kontaktlose Bezahlung empfohlen.

Die Passagiere werden gebeten, die von den örtlichen Gesundheitsbehörden eingeführten
Abstandsregelungen zu befolgen und werden aufgefordert, alle Einkäufe vor dem Abflug
ONLINE zu tätigen (z. B. aufgegebenes Gepäck, WIZZ-Priority, schnelle Sicherheitskontrolle), um einen möglichen physischen Kontakt am Flughafen zu minimieren. Fluggäste, die den WIZZ Flex Tarif buchen, sind bestens abgesichert für den Fall, dass sich die Umstände ändern und sie an einem anderen Tag oder zu einer anderen Destination reisen möchten. Sie können ihren Flug jederzeit umbuchen, was – gerade in Zeiten wie diesen – für ein zusätzliches Sicherheitsgefühl sorgt.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in News von admin2. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.